Firmengeschichte

SUFAG – eine über 50-jährige Geschichte

Im Jahr 2014 hat SUFAG durch den Zusammenschluss der Marken Sufag, Areco und Snowstar den Sachverstand und das Know-how von drei Unternehmen mit Weltruf vereinigt. Das neue Abenteuer, das wir heute gemeinsam meistern, schöpft seine Kraft aus einem umfangreichen Erbe, das in über 50 Jahren in den Alpen entstanden ist.

 

Rückblick auf einige Schlüsselphasen:

 

 

1963: Der Ingenieur Fritz Jacob entwickelt den ersten Schneeerzeuger für die deutsche Firma Linde AG.

 

 

1983: Nach dem Kauf der Patente für die Schneeerzeuger durch die österreichische Firma Hämmerle im Jahr 1979 wird diese von der Firma Elektra Bregenz übernommen. Das Unternehmen Sufag wird damals in Kennelbach in Österreich gegründet.

 

 

2002: Sufag wird offizieller Partner des internationalen Skiverbandes und rüstet die größten europäischen Skigebiete aus. Im selben Jahr schließen sich das schwedische Unternehmen Areco und Sufag zur Snownet-Gruppe zusammen, die zu einem der weltweit führenden Anbieter für die Propeller-Technologie wird.

 

 

2010: Die Marke Gemini wird übernommen und ihre Schneilanzen werden in die Sufag Produktpalette aufgenommen. Im selben Jahr präsentiert Sufag einen Prototyp des neuen Peak Schneeerzeugers, der neue Maßstäbe hinsichtlich Schneeleistung und Energieeffizienz setzt.

 

 

2013: Die MND-Gruppe übernimmt Snownet. Die Marken Sufag und Areco ergänzen das Geschäftsfeld Beschneiung von MND, die seit 2011 bereits Inhaberin der Marke Snowstar ist. Diese Übernahme verhilft dem Geschäftsfeld Schneeerzeugung zu neuem Schwung innerhalb der Gruppe und stärkt ihre Position unter den weltweit führenden Anbietern.

 

 

2014: Durch die Zusammenlegung des Know-hows und der Produktpaletten von Areco, Sufag und Snowstar erreicht SUFAG eine neue Dimension. Die Marke erweitert ihr Know-how und bietet die umfangreichste Palette an Beschneiungslösungen auf dem Markt an.